Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

artop-Logo

Liebe Leserinnen und Leser,
die Corona-Krise hat unsere Welt nachhaltig verändert – bei artop, bei unseren Kunden und in unserem gesamten Umfeld. Auch wenn ein Impfstoff für Corona gefunden sein sollte, einen Status quo ante wird es nicht geben. Große Aufmerksamkeit erfordern weiterhin die veränderten Umstände, unter denen wir alle unsere Themen und Anliegen bewältigen. Allem voran die Verlagerung der Kommunikation in den virtuellen Raum. Auf aktuelle Anfragen zu Themen der virtuellen Kommunikation und virtuellen Führung haben wir Antworten entwickelt. Insgesamt hat Blended Learning in unseren Weiterbildungsangeboten ein größeres Gewicht bekommen.
Auch die Welt der wissenschaftlichen Konferenzen organisiert sich online. Die Konferenz Mensch und Computer, auf der artop als Sponsor und mit verschiedenen Beiträgen vertreten war, wurde erstmals als digitale Konferenz durchgeführt.
Thematisch befassen wir uns bereits seit Jahren regelmäßig mit der Bedeutung der Digitalisierung für die Gestaltung sozialer Interaktionen. So auch im nächsten Online-Kolloquium am 30.09.2020 zum Thema Führen auf Distanz. Anforderungen, Möglichkeiten und Besonderheiten von Führung im virtuellen Raum. Wir freuen uns, Sie dort begrüßen zu können und wünschen Ihnen eine gute Zeit und viel Vergnügen und Anregung beim Lesen!


Veranstaltungstipps, News & Informationen

artop-Akademie
Programm 2021 jetzt online!
artop-Akademie Programm 2021

Das Programm der artop-Akademie für 2021 ist fertig und steht zum Download zur Verfügung. Neben altbewährten Ausbildungen und Seminaren bieten wir im nächsten Jahr auch wieder Neues an, z.B. eine Meisterklasse Coaching sowie verschiedene Online-AngeboteViel Spaß beim Stöbern und Entdecken!

Dr. Beate Fietze
Ohne Vertrauen geht´s nicht
Führen auf Distanz
Führung und Teamarbeit in der virtuellen Welt

Das durch die Corona-Krise hervorgerufene Interesse an ‚virtueller Führung‘ richtet sich auf ein Phänomen, das weniger neu ist, als es zunächst erscheinen mag. Die Corona-Krise hebt vielmehr ins Bewusstsein, wie sehr wir uns bereits seit geraumer Zeit in virtuellen Räumen bewegen. Ohne eine vorhandene digitale Infrastruktur und verbreitete Erfahrungen im Umgang mit digitalen Medien wäre die schlagartige Verlagerung der Arbeitswelt ins Homeoffice und die Zoom-Konferenzen im März dieses Jahres gar nicht möglich gewesen. Die digitale Transformation während der letzten drei Jahrzehnte hat zu veränderten Produktionsprozessen und Arbeitsabläufen geführt und die Rahmenbedingungen von Kommunikation verändert: Sie ermöglicht und erzwingt eine aus der zeit-räumlichen Einheit entlassene, fragmentierte Kommunikation mit Hilfe digitaler Medien. Was bedeutet dann ‚virtuelle Führung‘ oder ‚Führen auf Distanz‘ konkret für die Arbeit der Führungskräfte?
Online-Kolloquium
Führen auf Distanz
Dr. Beate Fietze und Dr. Sebastian Kunert
Am 30.09.2020 veranstaltet artop ein weiteres virtuelles Kolloquium.  Dr. Beate Fietze und  Dr. Sebastian Kunert, beide Berater/in bei artop, erläutern und diskutieren die Anforderungen, Möglichkeiten und Besonderheiten von Führung im virtuellen Raum. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Die Teilnahme am Kolloquium ist kostenlos. Um vorausschauend planen zu können, bitten wir alle Interessentinnen und Interessenten um eine unverbindliche Anmeldung.
Interview
Drei Fragen an Dr. Beate Fietze
Erinnerst du dich an deine allererste Begegnung mit artop? 

Meine erste Begegnung mit artop liegt schon fast 15 Jahren zurück und kam durch eine Einladung in den Fachausschuss Profession des DBVC (Deutscher Bundesverband Coaching e.V.) zustande. Ich habe damals eine soziologische Befragung zur Professionalisierung von Coaching durchgeführt, und im Fachausschuss wurde die erste Fassung des Kompendiums zur Definition und Standardsetzung von Coaching erarbeitet. Das war ein Glücksfall für mich. Mit den meisten Personen aus dieser Anfangszeit habe ich bis heute eine enge Verbindung. Dazu gehören Astrid Schreyögg, Christoph Schmidt-Lellek, Ulrike Wolff und - last but not least Thomas Bachmann von artop. Thomas Bachmann war schon damals eine wichtige Stimme im Coachingfeld und für mich der erste Botschafter von artop – kurze Zeit später kam dann auch Ragna Lienke dazu. artop hat häufig seine Räume für die Sitzungen des FAP zur Verfügung gestellt. Durch diese Besuche habe ich langsam einen ersten, zugegebenermaßen noch vagen Einblick in die Themenvielfalt gewonnen, die bei artop bearbeitet wird. Aber von Anfang an habe ich diese freundliche, lebendige und interessierte Atmosphäre gespürt, die artop für mich auszeichnet.

Was sind die Schwerpunkte deiner Arbeit?

Meine wichtigsten Themen sind seit langer Zeit Coaching von Fach- und Führungskräften,  Organisationsentwicklung und die damit verbundenen komplexen Fragestellungen, die Beteiligung an der Entwicklung dieses noch jungen Berufsbildes sowie die soziologische Reflexion der Veränderungen in diesem Feld. Durch die Erfordernisse der konkreten Projekte wandert der Fokus meines Engagements allerdings über die Landschaft der verschiedenen Bereiche. Gegenwärtig nehmen bei mir unsere Organisationsentwicklungsprozesse einen großen Platz ein, die wir bei artop mit mehreren Kolleginnen und Kollegen im Team durchführen.

Eine wiederkehrende Einsicht aus deinen Projekten?

In meiner Arbeit bemühe ich mich, meinen Klienten – sei es im Einzelsetting oder in Gruppensettings – Selbstreflexion und die Erfragungen der Fokussierung und Verdichtung der je eigenen Wirklichkeit zu ermöglichen.  Immer wieder wird mir dabei deutlich, wie wichtig dafür meine eigene innere Ruhe und Zentriertheit ist – dies um so mehr, je komplexer und entgrenzter sich uns unsere soziale Wirklichkeit darstellt.  Wenn ein Klient zu mir sagt: „Bei Ihnen ist es so schön ruhig“, habe ich das Gefühl, einen ersten Schritt in die richtige Richtung zu gehen. Über die Ruhe und Zentriertheit verfügen wir aber auch als Coaches nicht einfach durch die persönliche Mitgift eines „ruhigen Temperaments“. Unsere Zentriertheit ist vielmehr eine „hergestellte“. Sie setzt auf unserer Seite eine Vorbereitung voraus – geistig und emotional, aber auch durch die Bereitstellung eines geeigneten organisatorischen, zeitlichen und räumlichen Rahmens. Oft muss sie auch im Verlauf einer Sitzung immer wieder „zurückerobert“ werden. Diese innere Gestimmtheit gelingt mir mal mehr, mal weniger. Ich hoffe darauf, dass es im Sinne Winnicotts „gut genug“ ist.

Master Beratung und Beratungswissenschaft
Start im Oktober!
Master Beratung
Wir freuen uns sehr über den Start des ersten Masterstudiengangs Beratung und Beratungswissenschaft im kommenden Wintersemester, den wir gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin durchführen. Für die 2. Kohorte (Start Wintersemester 2022/2023) findet quartalsweise ein Informationsabend mit dem Studiengangskoordinator Dr. Sebastian Kunert statt. Hier wird das Programm vorgestellt sowie alle Fragen rund um die Inhalte, den Ablauf und das Zulassungsverfahren beantwortet. Nächster Termin ist der 09.03.2021. Sie sind herzlich eingeladen!
Rückblick
Mensch und Computer 2020
Mensch und Computer 2020
Vom 6. – 9. September fand die Tagung Mensch und Computer in diesem Jahr als digitale Konferenz statt. artop war als Sponsor sowie mit verschiedenen Beiträgen vertreten.

Einen guten Eindruck von der Tagung vermittelt Indra Burkart, User Experience Beraterin und ehemalige Teilnehmerin der artop-Ausbildung Usability & Experience Professional, die die Online-Konferenz an allen vier Tagen besucht und verschiedene YouTube-Videos darüber erstellt hat. In ihrem Video zum ersten Tag spricht sie auch über das artop-Tuorial UX Thinking. Herzlichen Dank, liebe Indra! Dein gutes Feedback freut uns sehr!

Der World Usability Day (WUD) findet in diesem Jahr am  12. November statt. Das Motto in diesem Jahr lautet: Menschenzentrierte KI. Auch der Berliner WUD wird sich daran beteiligen. Weitere Informationen unter: World Usability Day Berlin
Podcast
Kontaktparadoxien im virtuellen Raum
Podcast
In einer neuen Folge der Podcast-Serie combine on ear spricht PD Dr. Thomas Bachmann über die Veränderungen des Kontaktverhaltens durch neu entstandene virtuelle Räume.
Aktuelle Seminare 
CPUX-F Zertifizierung möglich!
Termine: 05. - 07.10.2020 oder 08.02.-10.02.2021

Termin: 15. - 17.10.2020

Weiterbildung Online Moderation
Vier Online-Module: 19.10. / 04.11. / 13.11. & 07.12.2020

Weiterbildung Virtuelle Führung
Vier Online-Module: 23.10. / 06.11. / 20.11. & 03.12.2020

Aktuelle Ausbildungen 
Usability & User Experience Professional
Nächster Start: 19.10.2020 oder 04.02.2021
Es finden fortlaufend Informationsgespräche statt.

Coaching – für artop-zertifizierte Organisationsberater/innen
Nächster Start: 29.10.2020
Noch wenige Plätze frei!

Karrierecoaching
Nächster Start: 16.11.2020

Training
Nächster Start:  19.11.2020
Zusätzliches Online-Modul ab Ausbildungsstart im November 2020!

Folgen Sie uns:
© 2020 Alle Rechte vorbehalten.

artop - Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin
Christburger Str. 4
10405 Berlin
030 44 012 99-0
kontakt@artop.de

Wenn Sie diese E-Mail (an: kolatschny@artop.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.