Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

artop-Logo
artop wünscht frohe Weihnachten!

Liebe Leserinnen und Leser,
ein denkwürdiges Jahr neigt sich dem Ende. Die Corona-Pandemie hat uns als Gesellschaft, als Firma und als Individuen stark herausgefordert. Krisen haben die Eigenschaft, als Katalysator zu wirken: „Das Gute wird besser, das Schlechte noch schlechter.“, so der Paartherapeut und Buchautor Dr. Wolfgang Krüger. artop hat die Chance ergriffen, sich auf neue Art und Weise seinen Kunden zu öffnen. Wir gaben uns ein strenges Hygienekonzept, um weiter in Präsenz arbeiten zu können, verlagerten unsere öffentlichen Veranstaltungen ins Internet, um Kontakt zu reduzieren, haben technisch nachgerüstet, um unsere Beratungsprojekte und Ausbildungen (semi-)virtuell gestalten zu können und bieten heute online-Weiterbildungen in mehreren Feldern an. Aber allem voran sind wir ungebrochen für unsere Klientinnen und Klienten und Ausbildungsteilnehmer/innen da! Dieses Maß an Agilität wurde belohnt. artop startet gesund, voller Tatendrang und gewachsen um vier neue Kolleginnen ins neue Jahr. Apropos: artop ist nicht nur als Kreis-Organisation aufgestellt, wir untersuchen das Feld der Agilität auch wissenschaftlich in einer eigenen Forschungslinie. Die ersten Ergebnisse stellen die Kollegen Dr. Thomas Bachmann und Katherina Quispe Bravo im letzten Online-Kolloquium dieses Jahres vor. Wir freuen uns, Sie dort begrüßen zu können! Zu guter Letzt möchten wir uns bei Ihnen für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen und Ihre Flexibilität herzlich bedanken. Wir wünschen Ihnen einen guten Jahresausklang, eine besinnliche Adventszeit und frohe Weihnachtstage!


Veranstaltungstipps, News & Informationen

Online-Kolloquium
Rückblick und Ausblick
Virtuelle Führung

Herzlichen Dank an alle Gäste unseres letzten Online-Kolloquiums, in dem Dr. Beate Fietze und Dr. Sebastian Kunert  Anforderungen, Möglichkeiten und Besonderheiten von Führung im virtuellen Raum erläuterten.

Die Präsentation zum Kolloquium steht hier zum Download bereit:

artop Kolloquium - Virtuelle Führung (pdf)

Am 09.12.2020 veranstaltet artop ein weiteres virtuelles Kolloquium. PD Dr. Thomas Bachmann und Katherina Quispe Bravo erläutern und diskutieren wie die agile Zusammenarbeit in Teams langfristig gelingt.

Die Teilnahme am Kolloquium ist kostenlos. Um vorausschauend planen zu können, bitten wir alle Interessentinnen und Interessenten um eine unverbindliche Anmeldung.

PD Dr. Thomas Bachmann
New Work
PD Dr. Thomas Bachmann
#gruppendynamik #kontaktverhalten #teamwork #agil #gruppenrollen #PsychologicalSafety #SharedLeadership #PsychologischeSicherheit #AgileTeams
Über agile Gruppendynamik

Agil, holakratisch, New Work. Unsere Arbeitswelt ist durchdrungen von neuen Konzepten und Ideen. Allen gemeinsam sind der Abbau von Hierarchien, die Vereinfachung und Verschlankung von Prozessen und der zunehmende Wegfall von Abteilungsgrenzen. Purpose-Orientierung und Ganzheitlichkeit werden proklamiert.

In der modernen Organisation stehen der Kundennutzen und damit das Produkt oder die Dienstleistung im Fokus. Abteilungen, Strukturen, Abläufe und Zugehörigkeiten verlieren an Bedeutung, ebenso ein traditionelles Verständnis von Führung und Zusammenarbeit. Das Team und seine Fähigkeit zur Selbstorganisation befinden sich im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, allerdings mit dem Anspruch gepflegter Vorläufigkeit. Teams in agilen Organisationen sind gekennzeichnet durch eine temporäre Zusammenstellung, durch wechselnde Aufgaben, Mehrfachzugehörigkeiten, dynamische Umwelten und Anforderungen sowie durch Arbeitsabläufe, auf Basis spezifischer kollaborativer Tools und kollektiver Entscheidungsprozesse.
Interview
Drei Fragen an PD Dr. Thomas Bachmann
Erinnerst du dich an deine allererste Begegnung mit artop? 

Ich habe artop 1995 kennengelernt. Damals war artop als Verein am Institut für Psychologie gerade im Gründungsprozess. Es gab erste Projektanfragen aus der Wirtschaft, bei denen vor allem ingenieur-psychologisches Know-how gefragt war. Heute würde man dieses Feld mit dem Begriff User Experience beschreiben. Ich übernahm als junger wissenschaftlicher Mitarbeiter und Promovend die Leitung in einem Projekt der Daimler Benz AG, bei dem es um die Mobilitätsvorstellungen von Jugendlichen ging. Dieses und andere Projekte waren der Gründungskern von artop, bevor ein paar Jahre später die ersten Beratungsprojekte entstanden, wir anfingen im Bereich Training und Moderation zu arbeiten und dann 1998 die erste berufsbegleitende Weiterbildung, die Ausbildung Training, startete. 1999 wurde ich Geschäftsführer und führte artop bis 2014 in dieser Rolle. 2001 kam dann die Coachingausbildung dazu und wenig später wurde die artop-Akademie gegründet. Wenn ich auf die mehr als 25 Jahre zurückblicke, bin ich schon sehr stolz, wie sich aus einem kleinen Verein an der Humboldt-Universität ein renommiertes Beratungs-, Ausbildungs- und Forschungsinstitut entwickelt hat, das aus einer Gemeinschaft besteht, die mir sehr ans Herz gewachsen ist, deren Kompetenzen ich ungemein schätze und die schon manche Krise gemeistert hat. 

Was sind die Schwerpunkte deiner Arbeit?

Ich bin vor allem in der Coachingausbildung aktiv. Neben der Durchführung der Seminare und der Betreuung der Gruppen geht es dabei vor allem darum, das Feld des Coaching professionell weiterzuentwickeln. Dies versuche ich durch Veröffentlichungen, Forschungsaktivitäten sowie mein Engagement in verschiedenen Coachingverbänden. Darüber hinaus arbeite ich als Coach vor allem für Klienten mit Führungs- und Managementaufgaben.

Eine wiederkehrende Einsicht aus deinen Projekten?

Jedes Projekt ist anders und immer wieder neu. Routine ist der Anfang vom Ende. Wenn die Neugier nachlässt, sollte man sich auf jeden Fall umschauen, ob man noch im richtigen Feld unterwegs ist.



Ethikkommission des ICF Deutschland
Verantwortung und Coaching
Verantwortung und Coaching
Die Ethikkommission des ICF Deutschland steht Mitgliedern des ICF u.a. beratend in allen Fragen der ethischen Standards sowie für Mediation bei Beschwerden zur Seite. Ein neuer Beitrag für die Kommission von PD Dr. Thomas Bachmann befasst sich mit dem Thema Freiheit, Vertrauen und Verantwortung in Coaching und Gesellschaft.



Aktuelle Seminare 
Dem persönlichen Lehrplan folgen
Fünf Gruppentreffen 2021 - Start: 12.01.2021

Führen auf Distanz verstehen und beherrschen
Vier Online-Module: 22.01. / 12.02. / 26.02. & 19.03.2021

Grundlagen Usability & User Experience
Theorie praxisnah vermittelt – nach UXQB zertifizierbar
Termin: 08. - 10.02.2021

Mein Profil als Coach
Strategische Schritte zur Orientierung und Positionierung auf dem Beratungsmarkt
Termin: 15. - 16.03.2021

UX Thinking remote 
Produktentwicklung mit dem Menschen im Mittelpunkt
Ab Mai 2021: UX Thinking als Online-Seminar!



Aktuelle Ausbildungen 
Usability & User Experience Professional
Nächster Start: 04.02.2021 oder 11.10.2021
Es finden fortlaufend Informationsgespräche statt.

Moderation
Nächster Start: 14.06.2021
Informationsabend (online) am 10.12.2020 und 12.02.2021 

Interkulturelle Kompetenz
Nächster Start: 17.06.2021

Mediation
Nächster Start:  23.08.2021
Informationsabend (online) am 09.02.2021 


Master Beratung und Beratungswissenschaft
Nächster Start:  Wintersemester 2022/23
Informationsabend (online) am 09.03.2021 


Folgen Sie uns:
© 2020 Alle Rechte vorbehalten.

artop - Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin
Christburger Str. 4
10405 Berlin
030 44 012 99-0
kontakt@artop.de

Wenn Sie diese E-Mail (an: protokoll@artop.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.